2 Gedanken zu „Wo liegt meine Sicherheit?

  1. Liebe Katja,
    diese zwei Sätze könnten als „Abholservice“ für die Menschen stehen, die den Kurs noch nicht kennen oder wissen, dass es ihn gibt. Sie sagen für mich – übrigens sehr verständlich – das, was als die Essenz des Kurses beschrieben wird:
    „Nichts Wirkliches kann bedroht werden.
    Nichts Unwirkliches existiert.
    Hierin liegt der Friede Gottes.“

    Dazu kommt der einfache Hinweis auf den „Schalter“, den es umzulegen gilt.
    Sehr kurz und treffend beschrieben.
    Danke und liebe Grüße

    1. Lieber Ulrich, ja, stimmt, es passt gut zu dem Kurseingangszitat. Ich hatte diese zwei Sätze jetzt schon wochenlang in mir. Ich fühlte mich sofort zurechtgerückt und befreit, wenn ich sie in mir wirken ließ. Ich dachte aber immer, für eine Veröffentlichung hier müssten noch mehr Worte hinzukommen, die es ausführen, erklären. Doch bei Versuchen dazu nahm für mich die Wirkkraft dieser zwei Sätze total ab. Es war zu viel Ablenkung von ihnen.
      Ich finde auch, das ist der Kurs in der Essenz und zeigt die Wahl, die wir haben. Womit identifizieren wird uns? Nur darum geht es und alles andere folgt daraus. Ich freue mich, dass diese zwei Sätze dich ebenso erreichen wie mich.
      Sei herzlich gegrüßt, Katja

Schreibe einen Kommentar zu Ulrich Gross Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.