Quelle der Liebe

Bin gerade voll Liebesglück.
Für das Ego völlig ohne Grund,
habe ich doch zurzeit mit Lebensumständen zu tun,
die es haarsträubend findet.

Immer wieder schaue ich auf diese mit dem Ego
und erlebe dann verzweifeltes Hadern, banges Hoffen,
schmerzvolle Tränen und schwankende Unklarheit.

Doch indem ich es irgendwann immer nur beobachte,
werde ich der stillen Klarheit darunter gewahr,
die alles für die Ausrichtung auf die wahre Liebe nutzt.

So zieht alles, was ihr nicht angehört, vorüber
– und ich spüre den eigentlichen Grund:
meine Anbindung an die Quelle.

3 Gedanken zu „Quelle der Liebe

  1. Welch sich darin wiedererkennen und welch trost, wie eine weiche decke sind deine worte für mich in meinen turbulenzen – danke !

    1. Liebe Elisabeth,
      auf deine Worte ist dieses Bild in mir entstanden:
      halten wir uns einander an der einen Hand in all den Turbulenzen, während wir mit der anderen Hand die Hand Jesu ergreifen.
      Wir erleben alle das Gleiche und gehen gemeinsam mit allen im Herzen zurück.
      In Liebe und Verbundenheit,
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.