Wie kann es gehen?

Wie kann ich im Angesicht des Krieges in dieser Welt in Frieden sein?
Ich muss nur in meinen Geist zurückkehren.
Dort ist aller Krieg, an den ich glaube.
Und gleich dabei liegt der Frieden,
der wir wirklich sind.

Wie kann ich in der Trennung in unendlich viele Formen die Einheit finden?
Ich muss nur in meinen Geist zurückzukehren.
Dort ist die Trennung, die ich mache.
Und gleich dabei ruht die Einheit,
die unsere Wahrheit ist.

Wie kann ich aller Schuld in der Welt begegnen, ohne an sie zu glauben?
Ich muss nur in meinen Geist zurückzukehren.
Dort ist das Schuldgefühl, das mich zittern lässt.
Und gleich dabei empfängt mich Vollkommenheit,
die wir unverändert sind.

Wie kann ich das Leiden in der Welt erlösen?
Ich muss nur in meinen Geist zurückzukehren.
Dort ist das Leiden, das mich quält.
Und gleich dabei umhüllt mich Freude,
die unser wahres Sein ist.

Wie kann ich allen Krankheiten des Körpers ohne Angst begegnen?
Ich muss nur in meinen Geist zurückzukehren.
Dort ist die Krankheit, die mich schwächt .
Und gleich dabei liegt die Stärke,
die unsere geistige Gesundheit ist.

Wie kann ich lieben ohne zu hassen?
Ich muss nur in meinen Geist zurückkehren.
Dort ist aller Hass, der mich zerstört.
Und gleich dabei weitet sich die bedingungslose Liebe aus,
die unser wahrhaftiges Zuhause ist.

Wie kann es gehen?
Nur in meinem Geist habe ich eine wirkliche Wahl.
Und was ich wähle, lebe ich.

4 Gedanken zu „Wie kann es gehen?

  1. Liebe Katja, ja du kannst Wählen ob Du die Form der Dinge wahrnimmst oder mehr die Tatsache das du schaust (Du Geist bist immer DA ewig) es geht um Deine gefühlt Anwesenheit beim erleben der Wahrnehmung, Lebensumstände können Dich überkommen, wenn Du nicht anwesend und präsent bist, wenn Du vergisst WER DU bist ,je mehr Du präsent bist bei dem was Du erlebst wirst Du immer freier von den Dingen die auftauchen, Du bleibst unberührt- beobachtest, Zuschauer- Zeuge, wie Dein Ärger,Wut,,,verschwindet,Du schaust denkst nichts, Du lachst, jeder Moment ist ein Spiegel für Dich zu erkennen das Du gegenwärtig bist unberührt frei, freudig glücklich wegen Nichts, Liebe das was IST ohne etwas dazu zu tun im hl. Augenblick hier aus Geist im Geist Sein im hl.Augenblick Du bist der Spiegel Gottes vollkommen in Verbindung mit Liebe, = Einheit als ICH BIN herzlichst Wolfgang2

    1. Lieber Wolfgang2, ja, das erlebe ich auch so, das Präsent-Sein, das Beobachten ohne etwas verändern zu wollen, ohne „einzusteigen“ auf das Beobachtete, ist der Schlüssel. Herzliche Grüße

  2. Liebe Katja, habe einen Tagebuch -Eintrag von meiner besorgten Großmutter von einst die dachte, aus dem Bub wird nichts!! Es gibt NICHTS, was DU GEIST denken kannst= (Hier /Jetzt) was Mächtiger ist als DU = es ist absolut unmöglich, daß etwas von dir GEIST gedacht werden kann- was mächtiger ist als DU. Alle Sachen,Dinge, Welt, Objekte Körper existieren ,wenn DU Sie denkst= erschaffen, wenn Du sie nicht mehr denkst, sind Sie weg= zurück im GEIST= Egolosen GEIST= Nichts/ LEERE SEIN. Das einzige was mächtiger ist als DU, ist das, was DICH denken lässt=GOTT. soweit meine Großmutter die sich sehr um Mich sorgte!!!! Sie täuschte sich!! herzlich wolfgang2

    1. Sehr schön, lieber Wolfgang2, und da all dies ein Traum ist, die besorgte Großmutter und der Bub und unser Gespräch hier, dient all dies dem Träumer-Geist, der „wir“ sind, nun zum Aufwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.