In der Innenschau

Die Welt berührt und stört meinen Frieden mit Jesus nicht.
Ich sehe mit Jesu Frieden auf die Welt.
… den Schmerz … die Sorge … die Müdigkeit … die Körper …
… die Ungeduld … die Angst … die Schuld … den Hass …
… den Angriff… den Widerstand … die Unruhe … die Gedanken …

Ich will und muss nichts im Außen ändern,
um das innere allumfassende, ewige, unveränderte Sein Gottes anzunehmen
… den Frieden … die Stille … die Liebe … die Unendlichkeit …
… die Freude … die Fülle … das Glück …. die Vollkommenheit…
… die Freiheit … die Einheit … die Sicherheit … die Geborgenheit …

Ich will alles in Gottes Frieden betrachten,
alles in Gottes Frieden begleiten.

(Notiert am 24.07.12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.