Lug und Betrug oder Ruf nach Liebe

Ich will in Frieden darauf schauen,
belogen und betrogen zu werden.

Ich will in Frieden darauf schauen.
dass Unehrlichkeit trotz der Bitte um Ehrlichkeit aufrechterhalten wird.

Ich will in Frieden auf die Menschen schauen, die das mit mir tun,
weil ich mich sonst selbst weiter belüge, betrüge und unehrlich bin.

Denn belogen, betrogen und unehrlich behandelt
kann ich mich nur aus dem Ego-Denken heraus fühlen.

Ich sage „Nein“ zu der Welten-Handlung und „Ja“ zu dem Menschen-Geist dahinter,
denn ich will dem Ruf nach Liebe in uns folgen.

Ich will in Liebe alles und jeden umfangen,
um als eins mit allen im Frieden Gottes zu ruhen.

4 Gedanken zu „Lug und Betrug oder Ruf nach Liebe

    1. Danke, Andi, deine Reaktion macht mir Mut.
      Ich stecke gerade in der für mich sehr heftigen Lektion, meine Erwartung von Ehrlichkeit durch andere loszulassen. Ehrlichkeit, Offenheit und Vertrauen zählten für mich immer zu den Grundfesten in engen Beziehungen. Doch Vertrauen und Offenheit wurden bereits so massiv und schmerzschreiend erschüttert, dass ich sie bereits aufgab, aber an Ehrlichkeit hielt ich noch fest. Doch dem Ego können wir weder vertrauen, noch wird es uns offenlegen, was es wirklich verfolgt und auch Ehrlichkeit ist mit ihm nicht möglich. Und da wir alle mit und wegen dem Ego hier sind …
      Es fühlt sich für mich an, als ob meine Grundfeste ohne weiteren Halt weggerissen werden, doch ich weiß, ich werde mit allen in Gottes Geborgenheit aufgefangen werden. Habe auch schon daran „geschnuppert“, aber es ist unglaublich, wie das Ego mich mit dem Aufgebe dieses letzten Punktes meiner Grundideale und meines alten Denkens immer wieder in maßlose Angst und in Schrecken versetzt. Doch ich werde ganz hindurchgehen, denn ich will einzig in unsere WAHRHEIT vertrauen, die gänzlich ohne Leid ist.

      1. Liebe Katja, vielleicht hilfreich noch dabei zu bedenken (obwohl das für dich klar ist.) Nur als Erinnerung, die man brauchen kann, wenn das Leben uns rüttelt:
        Es ist alles sehr menschlich, was bei dir passiert und es ist die einzige Ebene, wo wir lernen können, dass Vergebung wirkt. Du weißt, dass DU nicht betrogen werden kannst, sondern eine weitere Möglichkeit zu heilen bekommst (und nicht für dich alleine.) Und es tut weh und darf sein, während du weißt, dass es nicht deine Wahrheit ist. Wenn wir nur die Ehrlichkeit wollen, die beinhaltet, dass es auch Unehrlichkeit gibt, die dann aber schlechter wäre, bleiben wir in der dualen Sichtweise und machen die Illusion wirklich. Beides in dieser Gegenüberstellung sind Irrtümer und gehören zum Menschsein. Das ist für mich eine wichtige Erkenntnis: solange noch ein „besser oder schlechter“ von Eigenschaften und Fähigkeiten von Bedeutung ist, bin ich im Urteil, in der Nichtvergebung. Und beides können wir vergeben und stattdessen darum bitten, zu sehen, was wirklich da ist: Liebe, Heiligkeit. Die Ehrlichkeit als Eigenschaft des Lehrers Gottes ist mE eine andere Qualität, die entwickelt sich allmählich und sieht kein Gegenteil, sondern weiss, dass es keine Trennung gibt. Ich umarme dich und folge dich meistens schweigend auf FB und in deinem Buch – das in der Gruppe sehr geschätzt wird – und weiß, dass du alle antworten schon hast.

        1. Liebe liebe Anneke, vielen 1000 Dank für Deine Balsam-Worte und deine Liebe darin. So hilfreich! Ich bin zutiefst berührt. ❤️ Du hast es für mich noch deutlicher gemacht, wo ich gerade stehe: Ja, genau an dem Punkt stehe ich gerade, zu begreifen, dass Ehrlichkeit und Unehrlichkeit im Rahmen der Welt eine Rolle zu spielen scheinen und mich so in der Welt festhalten und sie aber in unserem wahren Sein überhaupt keine Bedeutung haben. Die wirkliche Ehrlichkeit, im Sinne von was wir wirklich sind, hat kein Gegenteil und ist ohne Worte und Bezeichnung und spiegelt hier nur Frieden und Liebe wieder ohne jede Beurteilung und Unterscheidung. Oh, ja! Alles Hadern und Kämpfen ist in solchen Momenten in mir fort, kein Nachfragen ist dann in mir nach Ehrlichkeit oder Unehrlichkeit, weil sich diese Frage dann überhaupt nicht stellt, trotz derselben weltlichen Situation.
          Doch im Ego ist es grausam, zittert mein ganzer Körper und krampft sich zusammen. Und jedes Mal, wenn ich es schaffe, dann meine dem vorausgehenden Gedanken oder die den Zustand aufrechterhaltenden Gedanken zu erkennen, sehe ich, wie ich mich im Geist selbst darauf einlasse. Und dann kann ich eine andere Wahl in meinem Geist treffen. Gerade hilft mir sehr dabei, mir dann zu sagen, dass ich nichts weiß und bereit bin, meinen Geist frei zu machen für den heilen Geist in mir. ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.