Prozess zur Liebe

Lieben hat nichts mit Haben-Wollen und Bekommen zu tun,
sondern ausschließlich mit Mitteilen und Geben der Liebe in und aus mir.
(Notiert am 04.06.2011)

Es ist nicht entscheidend,
ob der andere mich liebt.
Entscheidend ist,
ob ICH den anderen liebe,
ganz gleich in welcher Form der Beziehung ich mit dem anderen stehe
und ganz gleich,
was der andere tut oder nicht tut.
(Notiert am 18.06.2011)

Lieben und geliebt sein ist eins.
(Notiert am 20.06.2011)

Entscheidend ist nicht,
dass der andere mich liebt,
entscheidend ist,
dass ich den anderen liebe.
Denn es ist die LIEBE,
die mich und den anderen zugleich liebt.
(Notiert am 23.06.2011)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.