Mein Leid liegt in meinen Gedanken

Es sind nur meine Gedanken,
die mein inneres Leiden verursachen.
Betrachte ich sie nur still,
ziehen sie vorbei
– ohne eine Spur in meinem Geistesfrieden zu hinterlassen.

(Notiert am 01.01.2012)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.