Ein Gedanke zu „Jenseits

  1. … und es liegt nur an uns, ob wir das als unendliche Zuspitzung des Unverständlichen ansehen wollen, mit dem man sich und andere formidabel pieksen kann,
    oder als Ausdruck des unfassbaren Wunders, dass nicht einmal unser wie aufrecht auch immer bemühter Verstand der LIEBE Grenzen setzen kann.

    Michael, manchmal ein Kaktus, meist aber doch hoffentlich eher wundergesinnt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.