Im Erwachen ist Vergleich unmöglich

Das Erwachen kann für jeden
in jedem Augenblick geschehen,
denn es ist immer da,
in jedem Augenblick enthalten,
ein ständiges Angebot des Heiligen Geistes.
Es geht nur um unserer Annehmen
dieses beständigen göttlichen Zustandes,
in dem wir in Wirklichkeit immer ruhen.

Wir wissen weder,
welche Begebenheit in der Welt
wir für den letzten Schritt verwendet werden,
noch wann bei uns oder beim anderen dieser Moment
das totalen Erwachens kommt.

So kann es gar kein „weiter“ oder „besser“ zwischen uns geben.
Jeder Vergleich von Wegen und scheinbaren Entwicklungsständen
ist null und nichtig
und hält uns vom Erwachen ab.

Wir gehen alle in jedem Augenblick
dem Annehmen unserem Erwachen entgegen,
selbst wenn wir uns gerade davon zu entfernen scheinen.
Gerade das Entfernen kann zum totalen Umkehrpunkt werden,
wenn wir es dafür nutzen,
ebenso wie ein ganz friedvoller Moment.

(Danke Gabriela, für die Inspiration zu diesem Text.)

2 Gedanken zu „Im Erwachen ist Vergleich unmöglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.