Ich will in Frieden sein

Ich will in Frieden sein.
Und ich will Gedanken,
die meinen Frieden stören (könnten),
in Frieden betrachten.

Wenn dies nicht gelingt,
will ich meine Gefühle in Frieden beobachten,
die aus den Gedanken entstanden sind
und mich nun schmerzen.

Wenn das nicht gelingt,
will ich darauf vertrauen,
dass sich der Frieden ganz sicher einen Weg zu mir bahnen wird,
wo auch immer ich feststecke,
denn:
Ich will in Frieden sein.

Und ich will grundsätzlich und von vornherein darauf vertrauen,
dass der Frieden mich findet und ich den Frieden finde,
der immer da ist.

(Notiert am 15.05.2012)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.