Glücklich trotz unerfüllter Sehnucht

Meine größte Sehnsucht für meine weltlichen Beziehungen ist nicht in Erfüllung gegangen.
Meine größte negative Vorstellung ist in großen Teilen wahr geworden
oder wurde sogar noch übertroffen.

Beides hat unendlichen Schmerz und Widerstand in mir ausgelöst,
die mich zu weiterem inneren Suchen und Wachstum zwangen,
wenn ich nicht daran kaputt gehen wollte.
Das wollte ich nicht.
So wurde ich bereit für einen anderen inneren Weg,
weil es nicht mehr aushaltbar war.

Weil alles anders kam,
bin ich jetzt auf dem Weg zu wahrem Glück und inneren Frieden.
Ich hadere immer weniger mit den äußeren Umständen und Beziehungen,
sondern nutze sie als Wegweiser für meinen inneren Weg,
indem sie mir helfen, meine Blockaden vor dem Frieden in mir zu erkennen.

Der Zwang ging niemals von den Umständen und anderen Menschen aus, wie ich dachte,
sondern von meinen Erwartungen, Wünschen und Sichtweisen.
Nun lerne ich mit „Ein Kurs in Wunder“ in einer Liebe zu ruhen,
die mich vollkommen erfüllt.
Und ich gebe sie den Menschen, die in meiner Umgebung und in meinen Gedanken sind,
einschließlich denen, die meine Ego-Sehnsucht noch immer nicht erfüllen
– und bin glücklich.

(Notiert am 26.07.2012)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.