Videos

Hier kannst du dich noch auf andere Weise mit Inhalten von Ein Kurs in Wundern beschäftigen und mich dabei auch in Ton und bewegten Bildern kennenlernen.

Zusammenschnitt der Beiträge aller Referenten der Kurskonferenz in Wien
vom 20. und 21.08.2016, veranstaltet von Karin und Johannes Arko.
Es sind jeweils 10 Minuten der 35minütigen Beiträge zu sehen.
Die ersten 10 Minuten meines Beitrages zu dem Thema „Der Beobachter“ findest du bei Minute 01:35:24 bis 01:45:38

Gespräch zum Thema „Heilige Beziehung“
im Rahmen der Online-KURSkonferenz vom 01.-14.05.2017, veranstaltet von Armin Rott, der Tom Horn und mich interviewt.

Webinar zum Thema „Heilige und besondere Beziehung“
im Rahmen der Online-KURSkonferenz vom 01.-14.05.2017, veranstaltet von Armin Rott.

2 Gedanken zu „Videos

  1. Liebe Katja,
    hatte gerade eine Eingebung,dass es zwei Varianten des Beobachters gibt.
    Die eine ist die des Ego`s,die beobachtet,und es für wirklich hält,was es wahrnimmt,
    die andere ist die Sicht des HG,der beobachtet,aber gleichzeitig immer wieder erkennt,dass alle Erscheinungsformen Illusionen sind ,und wie ein Vampir zu Staub zerfällt,
    sobald das Licht des HG auf sie scheinen.
    Für mich eine grosse Offenbarung,weil ich Jahrelang auf dem Satsangweg mit dem Ego
    beobachtet habe,aber das ist auch wiederum nicht wahr,es ist Teil der Illusion,die immerzu versucht eine nichtexistierende Welt,Weg zu erschaffen.
    Wollte das gerne mit Dir/Euch teilen
    herzliche Grüsse
    Klara

    1. Liebe Klara, sehr interessant deine Beobachtung. 🙂
      Wenn ich deinen Anregungen für mich nachspüre, bemerke ich eine feine und entscheidende Unterscheidung. Das Beobachten mit dem Ego ist für mich nicht wirkliches Beobachten, sondern immer noch ein Bewerten und Beurteilen von weltlichen Formen, Situationen, Gedanken und Gefühlen und ein Suchen nach weltlichen Lösungen und somit, wie du schriebst, ein Wahrmachen der Illusion. Wir bleiben im Egosystems.
      Doch das Beobachten, was wirklich etwas verändert, weil es einen Schritt nach außerhalb des Egodenkens macht, schaut auf die inneren Ego-REAKTIONEN (Gedanken, Gefühle) AUF die weltlichen Formen und Situationen und macht gar nichts damit, weder mit den Formen und Situationen, noch mit den inneren Reaktionen. Kein Bewerten, kein Annehmen, kein Ablehnen, kein Anslysieren, kein Verändern, kein Suchen. Das bedeutet für mich, vom Ego zurückzutreten und friedvoll ruhend mit dem Heiligen Geist schauen: innere Nichtreaktion auf das Ego.
      Herzlich, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.